4

1

2

3

5

6

7

8

9

10

11

4 1 2 3 5 6 7 8 9 10 11

Alt Gaarz – ein Dorf mit 7 Häusern

 

Alt Gaarz, Dorfstraße… und einer Kirche. Die Kirche ist da, weil Alt Gaarz früher einmal viel größer war. Dass es alt ist, sagt schon der Name, bzw. beide Teile desselben: Dabei ist das "Alt" ja allgemeinverständlich, aber "Gaarz"? Das kommt aus dem Slawischen und heißt "Burg". Bei der Verteidigung half die Lage: Auf einer Halbinsel, fast vollständig vom Wasser umgeben. Aber Vorsicht! Solche Burgen gab es öfter - und so gibt es auch mehrere Orte, die Alt Gaarz heißen. Auch Besucher, die schon einmal hier waren, sind schon falsch gefahren, weil sie sich zu vertrauensvoll auf ihr Navi verlassen haben.

Und bei der Christianisierung dieses Landstriches hat man gern Kirchen dorthin gesetzt, wo slawische Burgen (und damit auch heidnische Tempel) waren. So entstand hier eine der ältesten Kirchen der Region, im 11. Jahrhundert. Sie brannte jedoch mit dem größten Teil des Ortes im 19. Jh. ab. Der damalige Mecklenburg-Strelitzer Hofbaumeister, Friedrich Wilhelm Buttel, plante dann eine Fachwerkkirche, die außen vollständig mit Brettern verkleidet wurde und so recht skandinavisch anmutet. Der spitze Turm wurde im Zusammenhang mit dem Ausbau der Luftwaffenerprobungsstelle Rechlin verkürzt.



Kirche Alt GaarzDoch, es finden auch noch Gottesdienste hier statt. Zwar nicht so häufig, weil der Pastor eine flächenmäßig sehr große Gemeinde zu betreuen hat, aber dafür sind diese immer etwas Besonderes, schon allein, weil es in der Kirche keinen Strom und damit auch keine elektrische Beleuchtung gibt. 


 Ansonsten ist es in Alt Gaarz recht ruhig, vom gelegentlichen Geräusch eines Traktors bei der Arbeit und den Schreien der Wildgänse und Kraniche einmal abgesehen: Wegen der Lage auf der Halbinsel gibt es keinen Durchgangsverkehr. Also der ideale Platz für alle, die einmal ausspannen wollen.